„Es tut sich zu wenig“
München, 31.01.2013

„Es tut sich zu wenig“

Im Interview mit der Stuttgarter Zeitung kritisiert Stiftungsvorstand Professor Brun-Hagen Hennerkes, dass wichtige Reformen für einen dauerhaft attraktiven Wirtschaftsstandort Deutschland nicht angepackt werden. Steuerbelastung und Intensität der Regulierung seien hierzulande deutlich höher als bei vielen Mitbewerbern in Europa.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok
Datenschutzerklärung