Unternehmerische Freiheit: Scheibchenweiser Tod
München, 26.11.2013

Unternehmerische Freiheit: Scheibchenweiser Tod

Der Staat sollte Unternehmen weder zu einem Mindest- noch zu einem Höchstlohn zwingen. Stiftungsvorstand Prof. Hennerkes warnte heute in einem Kommentar in der WELT vor Plänen, Firmen zu einer festen Relation zwischen Durchschnittsgehalt und Vorstandsvergütungen zu verpflichten.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok
Datenschutzerklärung