München, 14.01.2015

ABS-Käufe als Bankensubvention

Die ABS-Käufe der EZB stellen eine unzulässige Bankenförderung dar. Zu diesem Schluss kommt der Verfassungsrechtler Prof. Dietrich Murswiek in einem Gutachten für die Stiftung Familienunternehmen. DIE WELT berichtete über die Kritik der Stiftung und betont den fragwürdigen Nutzen des Kaufprogramms.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok
Datenschutzerklärung