Internationale Verrechnungspreise als Hürde
München, 13.01.2016

Internationale Verrechnungspreise als Hürde

Die Ermittlung internationaler Verrechnungspreise stellt gerade Familienunternehmen vor große Hürden. Anders als die großen internationalen Konzerne können sie nicht auf jahrzehntelange Erfahrungen in diesem Bereich zurückgreifen und haben oftmals keine großen Steuerabteilungen, die sich auf diese Fragen spezialisiert haben. In einem Beitrag für das „unternehmermagazin“ erklärt Stiftungsvorstand Prof. Rainer Kirchdörfer diese Problematik und zeigt Lösungen auf.
Andre Tauber
Leiter Kommunikation

Stiftung Familienunternehmen
Prinzregentenstraße 50
D-80538 München

Telefon: +49 (0) 89 / 12 76 400 06

E-Mail: tauber(at)familienunternehmen.de
Internet: www.familienunternehmen.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok
Datenschutzerklärung