Am 17. Dezember 2014 wird das Bundesverfassungsgericht sein Urteil über die Erbschaftsteuer verkünden.
München, 18.11.2014

Stiftung Familienunternehmen zur Erbschaftsteuer

Am 17. Dezember 2014 wird das Bundesverfassungsgericht sein Urteil über die Erbschaftsteuer verkünden. „Dieses Urteil hat große Tragweite für die weitere Entwicklung der deutschen Volkswirtschaft, die wie kaum eine andere in Europa von großen, weltweit agierenden Familienunternehmen geprägt ist. Die Verschonung von Betriebsvermögen ist gerade in einer Phase, in der Bremsspuren der Konjunktur sichtbar werden, ein wichtiger Faktor für die weitere Entwicklung von Unternehmen“, erklärt dazu Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Brun-Hagen Hennerkes, Vorsitzender des Vorstands der Stiftung Familienunternehmen.

Die positiven Effekte des Verschonungsabschlags, der seit 2009 beim Generationenübergang für die Unternehmen gilt, belegt eine aktuelle Studie des ifo Instituts aus diesem Jahr. 65,9 Prozent der Familienunternehmen schätzen demnach, dass sie bei einem Wegfall der Begünstigung von Betriebsvermögen im Erb- oder Schenkungsfall ihre Investitionen senken müssten. „Die Verschonung wird den Unternehmen nicht geschenkt, sondern ist an sehr enge Bedingungen geknüpft. Sie müssen dafür Garantien für den Erhalt von Arbeitsplätzen über einen Zeitraum von bis zu sieben Jahren geben“, erinnert Hennerkes.

91 Prozent der 2,7 Mio. Unternehmen in Deutschland sind Familienunternehmen und damit direkt von Veränderungen bei der Erbschaftsteuer betroffen. Ausländische oder in öffentlicher Hand befindliche Unternehmen sind dagegen nicht oder nur in sehr viel geringerem Maß von der Erbschaftsteuer belastet.

Andre Tauber
Leiter Kommunikation

Stiftung Familienunternehmen
Prinzregentenstraße 50
D-80538 München

Telefon: +49 (0) 89 / 12 76 400 06

E-Mail: tauber(at)familienunternehmen.de
Internet: www.familienunternehmen.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok
Datenschutzerklärung