Handelsblatt
München, 21.06.2016

Faire Wettbewerbschancen gefordert

Stiftungsvorstand Prof. Rainer Kirchdörfer betont in einem Kommentar für das „Handelsblatt“, dass es bei der Reform der Erbschaftsteuer auch um faire Wettbewerbschancen geht. Schließlich hätten neun europäische Staaten die Steuer abgeschafft, und elf Länder besäßen weitreichende Verschonungsregeln für Betriebsvermögen. Bei der in Deutschland geplanten Reform seien nun weitere Präzisierungen nötig.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok
Datenschutzerklärung