München, 14.09.2017

Trumpf gegen Trump

Die Chefin des Maschinenbauers Trumpf, Dr. Nicola Leibinger-Kammüller, kritisiert anlässlich der Einweihung des neuen Trumpf-Standortes in Chicago die Abschottungspolitik des US-Präsidenten Donald Trump. Sie sei „Gift für Investitionen“, sagte die Kuratorin der Stiftung Familienunternehmen. In den Medien wurde darüber berichtet, unter anderem in der WELT.

Zum Welt-Bericht „Trumpf wagt den Angriff auf Trump“

Donald Trumps Protektionismus war auch eines der Schwerpunktthemen auf dem diesjährigen „Tag des deutschen Familienunternehmens“

Weitere Informationen:

Maria Krenek
Referentin Kommunikation

Stiftung Familienunternehmen
Prinzregentenstraße 50
D-80538 München

Tel.: +49 (0) 89 / 12 76 400 03

krenek(at)familienunternehmen.de
Internet: www.familienunternehmen.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok
Datenschutzerklärung