Verdrängung und Enteignung zum Trotz

Buch über die Geschichte der Familienunternehmen in Ostdeutschland
Familienunternehmen in Ostdeutschland © Mitteldeutscher Verlag
Familienunternehmen in Ostdeutschland © Mitteldeutscher Verlag

Berlin, den 27. April 2023. Die gute Nachricht: Heute gibt es wieder erfolgreiche Familien­unternehmen in Ostdeutschland. Viele haben nach der Wende ihren Betrieb zurückerobert. Andere kamen aus Westdeutschland mit hohen Investitionen zurück. Ostdeutsche Manager und Gründer taten sich mit westdeutschen Kapitalgebern zusammen. Auch unsere europäischen Partner investierten. Neue Gravitionszentren und Cluster sind entstanden. 92 Prozent der Unternehmen in Ostdeutschland sind Familienunternehmen.

Die aktuelle Buchpublikation der Stiftung Familienunternehmen arbeitet erstmalig die Geschichten zahlreicher Familienunternehmer in Ostdeutschland auf, von 1945 bis heute. Autor ist der Historiker Dr. Rainer Karlsch aus Berlin.

Resilienz und Einfallsreichtum

Im Fokus der Publikation stehen die spezifischen Auswirkungen der Verdrängungspolitik der sowjetischen Besatzungsmacht und des SED-Regimes auf die ostdeutschen Familienunternehmen. Staatsdirigistische Eingriffe zwangen viele Betriebe dazu, in den Westen abzuwandern oder aufzugeben. Diese Geschichten, sowie die der Unternehmerpersönlichkeiten, die mit Resilienz und Einfallsreichtum ihren Standorten dennoch treu bleiben konnten, stellt die aktuelle Publikation dar, ergänzt durch Fotos und Dokumente.

Was es für eine Volkswirtschaft bedeutet, wenn die oft über Generationen gewachsenen Familienunternehmen verdrängt oder enteignet werden, lässt sich am Beispiel der DDR lernen. Die Diskriminierung des Privateigentums, die strafrechtlichen Verfolgung von Unternehmern bis hin zur vollständigen Verstaatlichung industrieller Familienunternehmen im Jahr 1972 - das alles richtete nachhaltigen wirtschaftlichen Schaden an.

Erst nach der friedlichen Revolution der Ostdeutschen im Herbst 1989 und der Wiederherstellung der Deutschen Einheit im Oktober 1990 ist das Familienunternehmertum in den ostdeutschen Bundesländern neu erwacht.

Weitere Materialien

Publikationen zum Thema

Neuigkeiten zu verwandten Themen

    • Familienbetriebe erinnern sich an die Enteigungen ihrer Betriebe in der DDR 1972

      07.02.22
      Freiwillige Zwangsenteignung
      @stiftung_familienunternehmen
    • Neuanfang nach der Wende - Familienunternehmer erzählen

      „Es war völlig klar, dass die Familie so schnell wie es geht wieder Herr im Haus werden musste.“

      Christian Blüthner, Julius Blüthner Pianofortefabrik

      07.02.22
      Blüthner
      @stiftung_familienunternehmen
    • Wieder da - Familienunternehmen in Ostdeutschland

      „Wenn mir jemand vor 30 Jahren gesagt hätte, ich würde mit 46 Jahren ein Unternehmen dieser Größenordnung führen, hätte ich das nicht für voll genommen.“

      Daniela Röder-Krasser, GEWES GmbH

      07.02.22
      Daniela Röder-Krasser mit ihrem Vater, GEWES GmbH
      @stiftung_familienunternehmen
    • Vor 50 Jah­ren „frei­wil­lig ent­eig­net“

      Das Ende der Familienunternehmen in der DDR wirft bis heute Schatten

      Forschungsergebnisse 07.02.22
      Dr. Ulrich Stoll, Vorstand der Stiftung Familienunternehmen, eröffnet Ausstellung "Verdrängung, Enteignung, Neuanfang: Familienunternehmen in Ostdeutschland von 1945 bis heute" im deutschen Bundestag. © Deutscher Bundestag / Sebastian Eggler
      • Eigentum
      • Ostdeutschland
      • Tradition
      • Enteignung
    • Über Jahr­hun­der­te Kri­sen über­wun­den

      Deutschlands 50 älteste Familienunternehmen

      Aus der Stiftung 13.12.21
      • Älteste
      • Ranking
      • Stabilitätsanker
      • Generation
    • Prei­se steu­ern bes­ser als der Staat

      Wissenschaftler fordern Konzept der Eigenverantwortung und Freiheit

      Forschungsergebnisse 29.03.22
      Udo di Fabio © Stiftung Familienunternehmen / Marco Urban
      • Regulierung
      • Dirigismus
      • Wissenschaftlicher Beirat
      • International
    • En­er­gie­ver­sor­gung als Ver­fas­sungs­ge­bot

      Wissenschaftlicher Beirat empfiehlt Maßnahmen zur Standortsicherung

      Forschungsergebnisse 23.08.23
      • Energie
      • Standort
      • Verfassung
      • Resilienz
    • Ver­mö­gen­steu­er bremst die Kon­junk­tur

      Forschungsergebnisse 30.08.21
      Prof. Clemens Fuest © Stiftung Familienunternehmen / Thorsten Jochim
      • Vermögen
      • Gerechtigkeit
      • Gesellschaftskapital
      • Eigentum
    • Da­ten, Fak­ten, Zah­len zu Fa­mi­li­en­un­ter­neh­men

      Forschungsergebnisse 21.09.23
      • Definition
      • Arbeitsplätze
      • Umsatz
      • Familienunternehmen
    • Wün­schens­wer­te Trans­pa­renz - und ih­re Kehr­sei­te

      Wie öffentliches CbCR und Transparenzregister Familienunternehmen ins Hintertreffen bringen

      Essay 23.02.21
      • Transparenz
      • Bürokratie
      • Datenschutz
      • Global Player

Unsere Webseite benutzt eine Anzahl von Cookies um die Nutzererfahrung für Sie zu verbessern. Lesen Sie hier mehr über diese Cookies.
Wenn Sie ablehnen, werden Ihre Informationen beim Besuch dieser Website nicht erfasst. Ein einzelnes Cookie wird in
Ihrem Browser verwendet, um daran zu erinnern, dass Sie nicht nachverfolgt werden möchten.