München, 15.12.2017

„It’s the Erbschaftsteuer, stupid“

Familienunternehmen sind in Deutschland weiter verbreitet und langlebiger als in den USA. Mit den historischen Gründen hierfür setzt sich ein von der Stiftung beauftragtes neues Forschungsprojekt der Universität Göttingen auseinander. Zu den Ergebnissen der Untersuchung zählt, dass die Ausgestaltung der Erbschaftsteuer einen maßgeblichen Anteil daran hat, wie sich die jeweilige Unternehmenslandschaft entwickelt hat. Studienautor Prof. Dr. Hartmut Berghoff und Stiftungsvorstand Prof. Rainer Kirchdörfer erläutern die Zusammenhänge in einem Gastbeitrag für die F.A.Z.

Weitere Informationen:

Andre Tauber
Leiter Kommunikation

Stiftung Familienunternehmen
Prinzregentenstraße 50
D-80538 München

Telefon: +49 (0) 89 / 12 76 400 06

E-Mail: tauber(at)familienunternehmen.de
Internet: www.familienunternehmen.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok
Datenschutzerklärung