Strategien gegen den Fachkräftemangel: Deutschland muss im Ausland aktiver um Fachkräfte mit Berufsausbildung werben
Ludwigsburg, 29.06.2018

Persönlicher Kontakt statt E-Mail-Flut: Was junge Fach- und Führungskräfte erwarten

„Das Recruiting von Fach- und Führungskräften in den für die digitale Transformation relevanten Berufen steht ganz oben auf der Agenda der Familienunternehmen“, sagt Stefan Heidbreder, Geschäftsführer der Stiftung Familienunternehmen, auf dem 21. „Karrieretag Familienunternehmen“ in Ludwigsburg. „Familienunternehmen können mit ihrer Unternehmenskultur, die geprägt ist von persönlichem Kontakt und Wertschätzung, genau bei dieser Bewerbergruppe punkten.“

Rund 600 akkreditierte Kandidaten sind am 29. Juni nach Ludwigsburg gekommen, um am „Karrieretag Familienunternehmen“ teilzunehmen. „Besonders gefragt sind bei den 50 großen Familienunternehmen Software-Entwickler, Big-Data-Spezialisten, Wirtschaftsinformatiker und nach wie vor Ingenieure“, erläutert Stefan Klemm vom Entrepreneurs Club, der den Karrieretag und die Vorauswahl aus über 2.500 Bewerbungen organisiert. „Die hier ausstellenden Unternehmen sind wie wir Treiber der digitalen Transformation“, ergänzt Thomas Fischer, Vorsitzender des Aufsichtsrats von MANN+HUMMEL, in dessen neuem Technologiezentrum die Recruiting-Veranstaltung stattfindet.

Die zunehmende Digitalisierung der Unternehmen verändert auch die Kommunikationskultur am Arbeitsplatz, was selbst von den „Digital Natives“ überraschend kritisch bewertet wird. Das ist das Ergebnis einer Umfrage der TU München, die anlässlich des Karrieretags vorgestellt wurde. Sie bevorzugen den persönlichen Kontakt statt digitaler Kommunikation: So teilen 92 Prozent der Befragten wichtige Dinge am liebsten persönlich mit. Fast jeder dritte zieht das persönliche Gespräch E-Mails oder SMS-Nachrichten vor. „Das wird hier auf dem Karrieretag gelebt. Viele Eigentümer sind heute persönlich hier und nehmen sich Zeit für das Gespräch mit den Führungskräften von morgen“, sagt Heidbreder.

„Der persönliche Austausch ist gerade auch bei der Entwicklung von Innovationen einer der wichtigsten Faktoren“, bestätigt Fischer. Das neue Technologiezentrum vereint alle Entwicklungseinheiten von MANN+HUMMEL. Mit Erholungszonen und Brainstorming-Räumen werden wichtigen Gespräche teamübergreifend möglich, ohne dabei die konzentrierte Arbeit der Kollegen zu stören. Das Konzept kommt auch dem „Karrieretag Familienunternehmen“ für persönliche Bewerbungsgespräche zugute.

Der „Karrieretag Familienunternehmen“ wurde von führenden Familienunternehmern Deutschlands, dem Entrepreneurs Club und der Stiftung Familienunternehmen ins Leben gerufen.

Die Termine für die kommenden Karrieretage stehen bereits fest: Der 22. Karrieretag Familienunternehmen wird am 30. November 2018 bei Sennheiser electronic GmbH & Co. KG in Wedemark (bei Hannover) stattfinden, der 23. Karrieretag am 5. Juli 2019 bei TRUMPF GmbH + Co. KG in Ditzingen (bei Stuttgart).

Weitere Informationen:

Maria Krenek
Referentin Kommunikation

Stiftung Familienunternehmen
Prinzregentenstraße 50
D-80538 München

Tel.: +49 (0) 89 / 12 76 400 03

krenek(at)familienunternehmen.de
Internet: www.familienunternehmen.de

Miriam Teige
Manager Corporate Communications / Pressesprecherin

MANN+HUMMEL International GmbH & Co. KG
Schwieberdinger Straße 126
71636 Ludwigsburg
Tel.: +49 (0)7141 98 3354

E-Mail: miriam.teige(at)mann-hummel.com
Internet: www.mann-hummel.com


 
Sebastian Klemm
Projektleiter Karrieretag Familienunternehmen

Der Entrepreneurs Club e.K.
Ismaninger Straße 113
D-81675 München

Tel.: +49 (0)89 41 61 465 50

E-Mail: sebastian.klemm(at)
entrepreneursclub.eu
Internet: www.karrieretag-familienunternehmen.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok
Datenschutzerklärung