Die Stiftung für Familienunternehmen in Deutschland und Europa
AKTUELLE THEMEN
SERVICE


Aktuelle MELDUNGEN

München, 17.07.2014
Erbschaftsteuer: Sieben Gründe für die Abschaffung

Die Besteuerung von Erbschaften sollte nicht reformiert, sondern am besten komplett wegfallen. Dafür plädiert Prof. Thomas Straubhaar, Direktor des Hamburgischen Weltwirtschaftsinstituts (HWWI), in einem Kommentar der Welt am Sonntag.

» Download "Hier ruht die Erbschaftsteuer", WELT am Sonntag vom 13.07.2014

München, 17.07.2014
Forschungszentrum für Politische Kommunikation eröffnet

Am Friedrichshafener Institut für Familienunternehmen ist ein Forschungszentrum eröffnet worden, das die Familienunternehmen basierend auf wissenschaftlichen Daten und Fakten in der politischen Kommunikation unterstützt. Die Stiftung Familienunternehmen ist Projektpartner.

» Zur Presseinformation

München, 10.07.2014
Hauptstadtgespräch: „Trügerische Stille“

Vier Unternehmer diskutierten mit Michael Vassiliadis, Vorsitzender der IG Bergbau, Chemie und Energie über Mindestlohn und Rente mit 63. Der Gewerkschafter warnt im Hauptstadtgespräch von Stiftung Familienunternehmen und Süddeutscher Zeitung davor, dass Deutschland vor großen Herausforderungen stehe: „Aber das Land fühlt und spürt es nicht“.

» Download „Trügerische Stille“,
   Süddeutsche Zeitung
   vom 10. 07.2014
(PDF)
Berlin, 09.07.2014
Erbschaftsteuer - Ohne Verschonung fallen sechs Jahresgewinne weg

Am 8. Juli verhandelte das Bundesverfassungsgericht ganztägig über die Erbschaftsteuer. Der Vorsitzende des wissenschaftlichen Beirats der Stiftung, Prof. Rainer Kirchdörfer, war als sachkundige Auskunftsperson geladen: Ohne Verschonung des Betriebsvermögens drohe eine empfindliche Schwächung der Familienunternehmen mit Folgen für Investitionen und Arbeitsplätzen.

» Download Stellungnahme „Bundesverfassungsgericht verhandelt Erbschaftsteuer“ (PDF)

» ganze Meldung lesen
Kurz Über Uns

Was wir wollen

Die gemeinnützige Stiftung Familienunternehmen verfolgt satzungsgemäß drei wesentliche
Ziele: Die Förderung des Austau-
sches von Familienunternehmern,
die Unterstützung von Forschungs-
aktivitäten und -institutionen, die
sich mit diesem besonderen Un-
ternehmenstypus befassen, und
die Verbesserung der Wahrneh-
mung und Akzeptanz der Familienunternehmen in Politik und Öffentlichkeit.


Wer wir sind

Die Stiftung Familienunternehmen ist eine wirtschaftlich und politisch unabhängige Initiative von Familienunternehmen.


Was wir tun

Regelmäßig werden Studien im
Kontext der Familienunternehmen
erstellt. Darüber hinaus unterstützt
die Stiftung den Aufbau und Betrieb
entsprechender Lehr- und
Forschungseinrichtungen. Zudem
ist die Stiftung Ansprechpartner für
Medien und politische Entschei-
dungsträger zur Berücksichtigung
der besonderen Belange dieses
Unternehmenstyps in rechtlichen,
steuerlichen und wirtschaftspoli-
tischen Fragestellungen.