Die Stiftung für Familienunternehmen in Deutschland und Europa
AKTUELLE THEMEN
SERVICE


Aktuelle MELDUNGEN

München, 12.09.2014
Wie reformierbar ist die Europäische Union?

Aus den EU-Mitgliedsstaaten gibt es zahlreiche konstruktive Ideen, wie der gegenwärtigen Vertrauenskrise der EU begegnet werden kann. Im aktuellen „Hauptstadtbrief“ erläutert Dr. Bert Van Roosebeke vom Centrum für Europäische Politik (CEP) wesentliche Erkenntnisse einer Studie im Auftrag der Stiftung Familienunternehmen.

» Download Hauptstadtbrief 124 / 2014 (PDF)

» Download Studie „Reform der Europäischen Union: Bereitschaft in den zehn größten Mitgliedsstaaten.“ (PDF)

München, 02.09.2014
Bewerbungs-Countdown für den 14. Karrieretag Familienunternehmen

Hochschulabsolventen, Young Professionals und Führungskräfte aller Fachrichtungen haben noch bis zum 29. September Gelegenheit, sich für den Karrieretag Familienunternehmen zu bewerben. Gastgeber des 14. Karrieretags, der am 14. November in Mühlheim an der Ruhr sattfindet, ist die Tengelmann-Gruppe.

Bewerbung direkt unter
www.karrieretag-familienunternehmen.de

» Download Terminhinweis für den 14. Karrieretag Familienunternehmen (PDF)

» ganze Meldung lesen
München, 27.08.2014
„Massenphänomen“ Familienunternehmen

Die Süddeutsche Zeitung berichtet über die Rolle der Familienunternehmen in der deutschen Wirtschaft. Dazu gehört ein Ranking der jeweils zehn größten Familienunternehmen in Deutschland, die an der Börse notiert sind oder die komplett in Privatbesitz sind.

» Download des SZ-Artikels „Ein Massenphänomen“ vom 26. August 2014 (PDF)



München, 18.08.2014
Dieser Mindestlohn kostet Arbeitsplätze

Friedrich P. Kötter, Geschäftsführer der KÖTTER GmbH & Co. KG, lehnt in der Unternehmer-Meinung einen Mindestlohn ab, der nicht nach Regionen und ihren unterschiedlichen wirtschaftlichen Bedingungen differenziert.

» Die Unternehmer-Meinung von Friedrich P. Kötter: „Dieser Mindestlohn kostet Arbeitsplätze“



Kurz Über Uns

Was wir wollen

Die gemeinnützige Stiftung Familienunternehmen verfolgt satzungsgemäß drei wesentliche
Ziele: Die Förderung des Austau-
sches von Familienunternehmern,
die Unterstützung von Forschungs-
aktivitäten und -institutionen, die
sich mit diesem besonderen Un-
ternehmenstypus befassen, und
die Verbesserung der Wahrneh-
mung und Akzeptanz der Familienunternehmen in Politik und Öffentlichkeit.


Wer wir sind

Die Stiftung Familienunternehmen ist eine wirtschaftlich und politisch unabhängige Initiative von Familienunternehmen.


Was wir tun

Regelmäßig werden Studien im
Kontext der Familienunternehmen
erstellt. Darüber hinaus unterstützt
die Stiftung den Aufbau und Betrieb
entsprechender Lehr- und
Forschungseinrichtungen. Zudem
ist die Stiftung Ansprechpartner für
Medien und politische Entschei-
dungsträger zur Berücksichtigung
der besonderen Belange dieses
Unternehmenstyps in rechtlichen,
steuerlichen und wirtschaftspoli-
tischen Fragestellungen.